IRRGARTENWELT Startseite

Vorheriger | A bis Z | Suchen | Interaktiv | News | Nächster


Mehr Informationen > Links & Anzeigen

Link·Tipp

Irrgarten 0008 - Pac Man & Co.

Kultur-Tipp: Computerspiele-Museum Berlin

Link·Tipp

Wikipedia-Artikel über den Pac-Man-Erfinder

Anzeigen

Link·Tipp

TIPP: Kulturgeschichte der Computerspiele

Link·Tipp

Linkliste zu über 250 Pac-Man-Spielen online

0008 Pac-Maniac

Einmal mehr muss sich der kleine gelbe Pillenfreund durch ein ganzes Labyrinth futtern. Diesmal aber soll er dabei so
wenig Pillen wie möglich schlucken und muss auch jeden einzelnen Geist passieren!

INFO Pac Man - Ein gelber Kreis begeistert die Welt

1980 erschien mit dem Spiel Pac Man das bis heute bekannteste Videospiel der Welt. Seither hat es unendlich viele Nachahmer gefunden und wird in immer neuen Variationen noch immer auf Computern, Videokonsolen und sogar Handys rund um den Globus gespielt. Das so einfache wie erfolgreiche Spielprinzip ist dabei stets das gleiche geblieben:

Der Spieler steuert den gelben Pac Man durch ein mit Pillen gefülltes Labyrinth. Ziel jedes Spiels ist, den Irrgarten komplett leer zu futtern. Die vier Geister Blinky, Pinky, Inky und Clyde verfolgen Pac Man; ihre Berührung kostet ein Leben. Nur wenn Pac Man eine der besonders seltenen Kraftpillen zu sich nimmt, kann er für kurze Zeit den Spieß umdrehen und seinerseits die Plagegeister auffressen. Seiner Form entsprechend hieß der kleine Vielfraß im japanischen Original "Puck Man", was wegen der Ähnlichkeit mit "Fuck Man" für den amerikanischen Markt geändert wurde. Von dort aus eroberte Pac Man Spielhallen und Bildschirme in aller Herren Länder und ist als echter Klassiker der Video- und Computerspiele von dort nicht mehr weg zu denken.

Link·Tipp

Softwareportal mit vielen Spielen bei FAZ.net
Irrgartenwelt im VLOH Verlag Lars O. Heintel

Vorheriger | Aktuell | A - Z | Suche | Interaktiv | News | Kontakt | Briefe | Nächster